THOMPSON

Das belgische Familienunternehmen Thompson wurde im Jahre 1921 von Hector De Smet in Geraardsbergen gegründet. Geraardsbergen, die Heimat der „Muur van Geraardsbergen“, erlangte durch die Flandern-Rundfahrt an Bedeutung. Seit Gründung des Unternehmens legt Thompson Wert auf Eigenproduktion. Vom Rahmenbau bis zum Design, Lackierung und Montage. Schnell verbreitete sich das Motto von Thompson : “ Hohe Qualität zu fairen Preisen.“ Und dieses Motto hat sich seit 1921 für 4 Generationen der De Smets nicht geändert!

 

 

 

   Thompson bietet heute eine große Palette von Fahrrädern an, die die Produktion    von Rennrädern und Mountainbikes, Cross-, Sport-, und City-Rädern, sowie zusätzlich E-Bikes umfasst.

 

 

 

 

 

 

 

Aufgrund ihres Desings und ihrer Qualität fanden die Thompson Rennräder schnell ihren Weg ins Fahrerfeld der Profirennfahrer. Bekannte Größen wie der „eiserne Briek“, Albéric Schotte, gewann seine erste Flandern-Rundfahrt 1942 auf einem Thompson Rennrad. Aber er war nicht der einzige Fahrer, der die hohe Qualität der Thompson-Rennräder zu schätzen wusste. Im Jahr 1952 gewann Roger De Cock ebenfalls die Flandern-Rundfahrt sowie 1954 die Belgien-Rundfahrt auf einem Thompson Rennrad. In einem späteren Interview sagte De Cock: “ Das Thompson, welches ich 1954 fuhr, war das beste Rennrad, meiner Karriere."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Belgische Qualitätsräder:

 

 Dafür sorgen täglich 30 Mitarbeiter, die sich mit gößter Sorgfalt und in Handarbeit dafür einsetzen, dass sie ein perfektes Rad in    den Händen halten. Gefertigt in unseren Werkstätten in Lessines, vertreiben wir unsere Thompson-Räder bei über 250 Händlern in    Belgien und arbeiten mit Vertretungen in Deutschland, Spanien, Frankreich, Portugal, Irland, Japan und den Niederlanden    zusammen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werden Sie kreativ!

 

   Gestalten sie ihr eigenes Karbonrad mit Hilfe unseres Konfigurators. Ohne Aufpreis lackieren wir ihr persönliches    Design, auf Wunsch auch mit ihrem Namen.